5. Landesmeisterschaft Niedersachsen

Neuer Teilnehmerrekord bei 5. Landesmeisterschaft und Breitensportturnier des NCWTV
Aufregender Tag in familiärer Atmosphäre

Springe, 17.06.2017: Über 80 Tänzer starteten beim diesjährigen elften Breitensportturnier und bei der fünften Landesmeisterschaft des NCWTV in Springe. „Ich freue mich sehr über diese weitere Steigerung gegenüber dem Vorjahr", sagt Landesverbandspräsident Willy Fröhlich. „Das zeigt, dass unser Turnier attraktiv ist." Die Handballhalle der Sportfreunde Springe bot ausreichend Raum für Tänzer und Zuschauer. Zahlreiche Kameras und Fotostative säumten den Rand der Tanzfläche und hielten das Ereignis fest für die Analyse mit dem Trainer nach dem Turnier oder einfach für die Familienmediathek.

Linedance ist keine Frage des Alters
Thea Beyer war sehr nervös vor ihrem erste Turnierstart. Die 49-Jährige tanzt seit drei Jahren Linedance bei Motion in Line im TSV Krainhagen und wollte einfach mal ausprobieren, wie es auf einem Tanzturnier zugeht. „Ich hatte solche Angst, dass ich alles vergesse, wenn die Musik losgeht", befürchtete sie. Die war sicher vergessen, als sie stolz und glücklich auf dem Siegertreppchen ganz oben stand. Auch Regina Fricke, die Zweitplatzierte in der Kategorie Anfänger/Diamond war sehr aufgeregt vor ihrem ersten Turnierstart. „Lächeln ist aus", erzählt sie vom Moment, als die Musik eingezählt wurde. „Ich habe mir die Berlin Open angesehen und meine Trainingskollegen in der Garderobe unterstützt. Jetzt wollte ich selbst einmal starten", erzählt die 45-Jährige, die bei den A1-Linedancern in Sittensen tanzt.



Jedes Jahr mehr Teilnehmer und Besucher
Inzwischen sind das Breitensportturnier und die Landesmeisterschaft eine Gelegenheit, viele Tänzer wiederzusehen. Das Breitensportturnier hat mit 59 Tänzern eine beachtliche Größe erreicht. Hier starten Tänzer in den Divisionen Anfänger, Fortgeschrittene und Newcomer, die nicht Mitglied in einem Verein sein müssen.

„Jedes Jahr begrüßen wir zum Breitensportturnier und zur Landesmeisterschaft mehr Tänzer, die ihr Talent präsentieren, auch die Besucherzahlen steigen. Ich wünsche mir, dass sich dieser Trend bei den Turnieranmeldungen in den nächsten Jahren fortsetzt. Einen wichtigen Beitrag dazu leisten die über 40 Trainer, die der NCWTV mittlerweile ausgebildet hat", so Fröhlich.

„Wir haben ein sehr unterschiedliches Leistungsniveau im Breitensportturnier gesehen. Wichtig ist uns die Kombination aus tänzerischer Entwicklung und Spaß. Die Tänzer haben uns am Wochenende Beides geboten", schätzten Wertungsrichter Katrin und Mathias Naake ein. Als Wertungsrichter waren auch Liz Brandt, Martin Plugge und Ronnie Grabs eingesetzt.

Besonderen Applaus bekam das einzige Tanzpaar im Turnier, die achtjährige Emily Taut und der zehnjährige Philipp Keller, die zum ersten Mal bei einem Linedance-Turnier antraten.

Präsident startet bei Landesmeisterschaft
Auch Susanne und Willy Fröhlich traten erstmals bei einer Landesmeisterschaft an und ertanzten sich jeweils den ersten Platz in ihrer Altersklasse. "Wir ermutigen unsere Tänzer jedes Jahr wieder, an der Landesmeisterschaft teilzunehmen. Als Trainer wollten wir mit gutem Beispiel vorangehen", sagte Willy Fröhlich.

Viele fleißige Helfer tragen zum Erfolg bei
Belegte Brötchen, verschiedene Kuchen und Torten, Bratwurst und Steaks vom Grill, Salate, Getränke – für das leibliche Wohl hatten die Tänzer und Familien der ausrichtenden Vereine, TSV Eldagsen und Smalltown Linedancer, mit viel Freude und Fleiß gesorgt. „Es gehört viel Planung und Organisation dazu, ein solches Turnier auszurichten. Auch in diesem Jahr hat wieder alles hervorragend geklappt", lobt Willy Fröhlich.

Martin Plugge ist Ehrenmitglied des NCWTV
Die Überraschung war gelungen: Martin Plugge ist erstes Ehrenmitglied des NCWTV. Mit dieser Ehre dankte der Verband ihm für sein außergewöhnliches Engagement, seinen konstruktiven Beitrag beim Aufbau des NCWTV und seine besonderen Verdienste um die Ausbildung des Trainernachwuchses in Niedersachsen.

Breites Musikspektrum im Choreografie-Wettbewerb
Aktuelle Chart-Hits und etablierte Countryinterpreten hatten sich die Nachwuchs-Choreografen für ihre Werke ausgewählt, eine weite musikalische Spanne. Sehr unterschiedlich auch die neu entstandenen Tänze. „Ich wollte mein Geschick als Choreograf ausprobieren und habe mit Figuren experimentiert", erzählt Alexander Klickrath, der zum ersten Mal in der Choreografie-Division startete. „Der Cha-Cha liegt mir als Tänzer, deshalb habe ich mir einen schönen Titel von Allan Jackson ausgesucht. Von erfahrenen Choreografen habe ich mir Rat geholt, wie ich die Choreografie richtig zu Papier bringe", berichtet der 29-Jährige, der seit 2016 regelmäßig Turniere tanzt.

Überraschung für alle Starter
Jeder Starter erhielt am Ende des Turniers ein Überraschungsgeschenk. Ein Kleidersack, mit dem Logo des NCWTV bedruckt, kann jeder Tänzer gut gebrauchen.

Workshoptänze online
Für alle Tänzer und Zuschauer gaben Martin Plugge und Ronnie Grabs jeweils einen Workshop. Die Tänze sind ebenfalls auf der Website des NCWTV hinterlegt.

Nach dem Turnier ist vor dem Turnier
Getreu diesem Motto kündigte Vizepräsident und Lehrwart Jürgen Buchholz das Breitensport-Turniercamp im Februar 2018 in Abbensen an. Hier können Interessierte die Tänze für das nächste niedersächsische Breitensportturnier erlernen. Anmeldungen nimmt die Geschäftsstelle bereits entgegen.

Mehr Mitglieder im Verband ist erklärtes Ziel
Aus der Verbandsarbeit berichtete Präsident Willy Fröhlich, dass er weiterhin daran arbeite, damit sich alle niedersächsischen Linedance-Gruppen dem Verband anschließen. Die Streichung der Mitgliedsbeiträge für den Bundesverband sind dabei eine große Hilfe.

Schulungen:


24.06.2018 TSL mit Kerstin Klawitter & Matthias Gottschick


Save the Date: am 20. und 21.10.2018 findet in Sittensen ein TSL statt. Details und Anmeldung folgen nach der LM.